Der SV Tagmersheim und der SV Holzkirchen überraschen

Posted on

Die Favoriten straucheln.

Zum nun dritten Mal richtete der VSC Donauwörth am 7.9. auf seinen Bahnen an der Zirgesheimer Straße das Turnier um den Landkreispokal im Duoschiessen aus.

Dabei waren alle 14 Vereine des Landkreises geladen.
Nur der SV Genderkingen und der TSV Oettingen fehlten.
Das Feld füllten der SV Holzkirchen und der TSV Harburg mit einem zweiten Team auf.

Es wurde in zwei Gruppen zu jeweils 7 Mannschaften geschossen, wobei jeder gegen jeden antrat.

In der Gruppe „Orange“ setzte sich ganz überraschend der SV Tagmersheim durch, vor dem Favoriten aus Donauwörth.
Der VSC trat dabei mit den Schützen Achim Schreiber und Peter Stampfer (Sieger bei der Premiere vor 2 Jahren) an.

Im direkten Duell zwischen dem VSC und dem SV Tagmersheim (mit den Schützen : Sebastian Riedl und Wolfgang Lietzl) setzte sich der TV Tagmersheim deutlich durch.
Die Tagmersheimer mussten nur ein Spiel in der Gruppenphase abgeben.

Während den Donauwörthern eine weitere hohe Niederlage gegen Harburg drohte. Denn 17:0 war man zur Halbzeit im Hintertreffen. Doch eine Leistungssteigerung und Fehler
auf Harburger Seite, ließ ein nicht mehr für mögliches 17:17 zustandekommen.

In der Gruppe Orange setzte sich somit Tagmersheim mit 10:2 Zählern vor dem Gastgeber aus Donauwörth, mit 9:3 Zählern durch.

Es folgten die Teams von Holzkirchen 2, Buchdorf, Münster, Harburg 1 und Wemding.

In der Gruppe „Blau“, wurde der VfB Oberndorf und Titelverteidiger SV Nordheim als die Favoriten gehandelt. Doch es sollte ganz anders kommen.

Der SV Holzkirchen 1 mit Günther Hubel und Marco Draxler setzte sich mit 8 : 4 Punkten und der besseren Stocknote knapp vor dem ebenfalls überraschenden und punktgleichen Duo aus Bäumenheim ( mit Alfred Zinsmeister und Markus Steidl) als Gruppensieger durch.

Die favorisierten Teams aus Oberndorf und Nordheim (Titelverteidiger), hatten mit jeweils 7:5 Punkten das Nachsehen.

Respektabel war der fünfte Platz der SpVgg Deiningen. Es folgten der TSV Harburg 2 vor dem ESV Rain.

Nach der Vorrunde folgten die Platzierungsspiele.
Auf der Bahn 1 trat im ersten Halbfinale der SV Tagmersheim gegen die Stockfreunde Bäumenheim an und aufvder Bahn 2, im zweiten Halbfinale
standen sich der SV Holzkirchen 2 undvder VSC Donauwörth als letzter verbliebener Topfavorit gegenüber.

Im Halbfinale 1 setzte sich der SV Tagmersheim durch und auf der Bahn 2 folgte die nächste Überraschung.
Nach schwacher Schussleistung der Donauwörther siegte ganz souverän das Team von Holzkirchen 2 und stand somit gegen Tagmersheim im Endspiel.

Währenddessen spielten auf den Bahnen drei bis sieben die restlichen 10 Duos die Platzierungen aus.

Anschließend spielte Donauwörth gegen Bäumenheim um Bronze und zeitgleich Tagmersheim gegen Holzkirchen 2 um Gold.

Während der VSC wie verwandelt zum vorhergehenden Spiel schoss und mit 23:3 ganz überlegen gegen Bäumenheim sich die Bronzemedaille sicherte, war das Endspiel zwischen
Tagmersheim und Holzkirchen 2 ein spannendes Spiel bis zur sechsten und letzten Kehre.

Nach vier von sechs Kehren stand es 10:10 und keines der beiden Teams wollte nachgeben.
Die Tagmersheimer erhöhten nach dem fünften Durchgang auf 13:10.
Ein Fehler im sechsten Durchgang von den Holzkirchnern ließ dann die Waage zu Gunsten der Tagmersheimer auspendeln. Mit 18:10 setzte sich der SV Tagmersheim im
Überraschungsfinale durch und darf nun erstmals den Pokal ein Jahr lang sein Eigen nennen.

Bei der Siegerehrung überreichte Landrat Stefan Rößle persönlich den Pokal an die Sieger. Ernst Häckel vom FSV Buchdorf fungierte als Wettbewerbsleiter und Schiedsrichter und erhielt dafür ein Präsent überreicht. Zum Abschluss bedankte sich Spartenleiter Zajitschek bei den Vereinen für die Teilnahme und das sportliche Verhalten.

Die Platzierung :
1. SV Tagmersheim
2. SV Holzkirchen 1
3. VSC Donauwörth
4. Stockfreunde Bäumenheim
5. SV Holzkirchen 2
6. VfB Oberndorf
7. FSV Buchdorf
8. SV Nordheim
9. SpVgg Deiningen
10. SV Münster
11. TSV Harburg 1
12. TSV Harburg 2
13. ESV Rain
14. TSV Wemding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.