Guter Fünfter Platz beim Kreispokal Ü50

Posted on

Bereits eine Woche später fand der Kreispokal Ü50 ebenfalls im Königsbrunner Eisstadion statt.

Dabei musste Donauwörth zwei Stammspieler ersetzen, da diese sich im Urlaub befanden.

Josef Faul, Leonhard Kempter, Helmuth Schulze und Gerald Zajitschek gingen für die Farben des VSC an den Start. Und Sie sollten ihre Sache gut machen.

Zum Auftakt gab es ein Unentschieden gegen Haslangkreit (17:17) und es folgten Siege gegen Aichach (17:13), Thannhausen (21:13) und ein Kantersieg mit 27:0 gegen Lokalrivalen Buchdorf. Ein weiterer knapper Erfolg gegen Harburg (9:8) folgte.

Danach zeigte das Quartett plötzlich unerklärliche Schwächen, die zwei klare und eine unglückliche Niederlagen mit sich führten. Gegen Kühbach III setzte es eine 3:31 Niederlage und gegen Oberndorf folgte eine 6:26 Klatsche.

Gegen Kühbach II folgte dann noch eine weitere Niederlage, die aber unglücklich für die Kreisstädter ausfiel. Beim Stand von 3:6 nach 3 Kehren, machte ein Kühbacher einen klaren Fehlschuss und kam durch Zufall hinter einen Stock, dass dieser abgedeckt war. Dabei zog er auch noch die Daube mit.

Dieser Stock kostete dann drei Schuss, so dass gar ein Neuner zu Gunsten von Kühbach II am Ende stand.

Man konnte zwar noch auf 11:15 verkürzen, aber das Spiel war unglücklich verloren.

Zum Abschluss wurde noch unerwartet der FC Gundelfingen klar mit 23:7 bezwungen.

11:7 Punkte ließen das Quartett dann auf den fünften Platz rangieren, punktgleich mit Haslangkreit und einen Punkt hinter Kühbach III, welche den dritten Platz belegten.

Kühbach 2 siegte mit 16:2 Zählern, vor dem überraschenden FSV Buchdorf, der mit 14:4 Punkten auf den zweiten Platz kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.