Joshofen: VSC-Stockschützen sichern sich Platz Drei

Posted on

Nachdem am zweiten und dritten Tag des Viertagesturniers der SpVgg Unterstall/Joshofen, die Leistung der Donauwörther einiges zu wünschen übrig ließ, war das Ziel wenigstens noch den dritten Gesamtrang zu sichern.

Mit Leonhard Kempter, Achim Schreiber, Josef Faul und Gerald Zajitschek war man auch gut aufgestellt um das Unterfangen anzugehen.

Obwohl an diesem Tag fast alle Teams sehr guten Stocksport boten, sollte das Quartett sich von seiner besten Seite zeigen.

Zum Auftakt gewann man gegen gut aufspielende Ilmendorfer mit 19:11, ehe Kleinberghofen sicher und deutlich mit 23:7 bezwungen wurde.

Im dritten Spiel wartete dann Wettstetten, welches in der Gesamtwertung, nach drei Tagen einen Punkt vor Donauwörth rangierte. Ohne einen Fehler wurde der Konkurrent mit 30:0 deklassiert.

Nächster Gegner war Manching, der Tabellenführer, der sich mit zwei Bundesligaschützen von Kühbach verstärkt hatte.

Doch auch hier zeigten die Kreisstädter eine Topleistung und siegten glatt mit 16:8.

Dann im fünften Spiel wartete der Vorletzte Hitzhofen und trotz einer weiteren guten Schussleistung der VSCler musste man eine 11:15 Niederlage hinnehmen, da Hitzhofen sich nur einen Fehlschuss leistete.

Nach hartem Kampf gegen Baar Ebenhausen (13:9) und Buxheim (20:14) führte man die Tageswertung zusammen mit Gachenbach, die ebenfalls 12:2 Punkten aufweisen konnten, an.

Im achten Spiel kam es dann zum Aufeinandertreffen mit Gachenbach. In einem wahren Spitzenspiel wechselte die Führung hin und her.

Der letzte Schuss in der letzten Kehre sollte dann das Spiel entscheiden.

Diesen hatten die Donauwörther, doch er sollte nicht ganz gelingen, und so musste man die zweite Niederlage des Tages mit 9:11 hinnehmen.

Die beiden letzten Begegnungen gegen Berg im Gau (23:7) und Karlshuld (31:3) waren dann nur Formsache.

Ärgerlich aus Sicht der Donauwörther war nur, dass dieser letzte Schuss gegen Gachenbach über den Tagessieg entschied.

Tagessieger wurde Gachenbach mit 18 : 2 Punkten vor Manching und Donauwörth mit jeweils 16:4 Punkten.

In der Gesamtwertung konnte sich Manching knapp mit 66:14 Zählern durchsetzen. Gefolgt von Gachenbach, die  65:15 Punkte erreichten.

Der VSC konnte sich noch souverän Rang Drei erkämpfen, mit einem respektablen Abstand von 53:27 Punkten. Wettstetten folgte mit 46:34 Zählern.

Es sei noch angemerkt, dass Manching an allen vier Spieltagen mit einem oder gar zwei Leihschützen von Kühbach oder Oberstimm antraten.

Dies war nur möglich, da bei diesem Turnier kein Passzwang nötig war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.