Klaus Miller ist Kreismeister im Zielschiessen

Posted on

Zajitschek holt Bronze

Gleich zu Beginn der Wintersaison fanden im Königbrunner Eisstadion die Kreismeisterschaften des Kreises 402 Schwaben im Zielschiessen statt.

Dabei mussten 4 Durchgänge a 6 Schuss mit verschiedenen Aufgaben von den Teilnehmern absolviert werden.

Im ersten Durchgang war das Maßen in die Mitte angesagt, im zweiten Durchgang mussten 6 vorgegebene platzierte Stöcke geschossen werden und im dritten Durchgang war wiederum Maßen, aber diesmal in die hinteren Ecken angesagt.

Im vierten Durchgang mussten bei den beiden ersten Schüssen Zielstöcke angeschossen werden und selber seinen eigenem Stock möglichst dabei in die Mitte platzieren.

Bei Schuss 3 bis 6 mussten Zielstöcke mit Gefühl aufgegeben werden.

Der Landkreis wurde dabei von 8 Schützen aus Nordheim, Buchdorf, Oberndorf und Donauwörth vertreten.

Die geforderten Aufgaben am besten löste dabei Klaus Miller vom VfB Oberndorf, der mit 145 erzielten Punkten sich souverän seinen zweiten Kreismeistertitel holte.
Dabei erzielte er beim Maßen 26 Punkte, beim Stockschiessen hervorragende 55 Zähler, beim Maßen in die Ecken starke 42 Punkte und im letzten Durchgang weitere gute 22 Punkte.

Erwin Pehmer vom EC Augsburg kam ihm am Nächsten mit 133 Zählern (34/47/40/12).

Nur einen weiteren Punkt dahinter holte sich der dreifache Kreismeister Zajitschek Gerald vom VSC Donauwörth mit 132 Punkten (28/60/30/14) die Bronzenadel.
Dabei ist zu erwähnen, dass Zajitschek beim Stockschiessen alle 6 Stöcke sauber traf und dabei die Höchstpunktzahl von 60 erreichen konnte.

Florian Faber vom EC Augsburg mit wiederum nur einen Zähler weniger (131 Punkte) rangierte auf Rang 4 vor dem Favoriten Luis Merkl vom TSV Kühbach, der 128 Punkte erzielen konnte.

Platz Sechs ging an Wolfgang Frank vom SV Untermeitingen (115 Punkte) und den siebten und letzten Qualifikationsplatz zur Bezirksmeisterschaft sicherte sich Matthias Oestreicher vom SV Nordheim (107 Punkte).

Irene Höck und Johanna Schmid, beide VfB Oberndorf qualifizierten sich als Zweite und Dritte bei den Damen ebenfalls für die Bezirksmeisterschaften in Buchloe.

Anzumerken ist, dass die Teilnehmerzahl bei diesen Meisterschaften zu wünschen übrig ließ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.