Schwabmünchen gewinnt 60-jähriges Jubiläumsturnier des VSC

Posted on

Donauwörther enttäuschen.

Bei herrlichem Sommerwetter durfte Spartenleiter Zajitschek und Wettbewerbsleiter Ernst Häckel (FSV Buchdorf) vierzehn Gästemannschaften auf der Asphaltanlage an der Zirgesheimer Straße begrüßen.

Schiedsrichter Georg Winter (TSV Harburg) sollte wenig Arbeit haben, da die Mannschaften fair miteinander umgingen.

Von Beginn an entwickelten sich spannende Spiele und fünf Mannschaften sollten sich vom Rest des Feldes absetzen.

Nicht mit dabei an der Spitze, waren überraschend Gastgeber Donauwörth, für die Peter Stampfer, Josef Faul, Helmuth Schulze, Michael Langenbusch und Gerald Zajitschek schossen.

Zu keinem Zeitpunkt sollte das Quintett seine gewohnte Leistung zeigen. Gleich zu Beginn kassierten die Kreisstädter Niederlagen gegen Weißenburg(8:18) und einen überraschend starken SV Holzkirchen (5:27). Es folgten Siege gegen Münster (16:6) und Friedberg (21:7), ehe man Gastgeschenke gegen Buchdorf (9:15) verteilte.

Ein 14:8 gegen Bäumenheim folgte, ehe man gegen Lagerlechfeld mit 10:26 wiederum beide Punkte abgab.

Es folgten ein 13:13 gegen Wemding/Oettingen, eine weitere Niederlage mit 13:15 gegen Binswangen/Wertingen und gegen Gersthofen ein weiteres Unentschieden mit 15:15.

Gegen einen klasse aufspielendes Team vom Nachbarverein SV Nordheim folgte eine 3:29 Klatsche.

Auch gegen den SV Bertoldsheim kassierten die VSCler eine deutliche 10:24 Niederlage.

Im vorletzten Spiel wartete der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer Schwabmünchen, und hier gewann das Team um Moar Schulze völlig unerwartet mit 22:12, um dann gegen den ESV Buchloe mit 24:7 einen weiteren Erfolg zum Abschluss draufzusetzen.

Nachdem der TSV Schwabmünchen im letzten Spiel gegen Verfolger SV Holzkirchen seine zweite Niederlage kassierte, wurde es um den Turniersieg nochmals spannend, da auch die SpVgg Lagerlechfeld-Graben nur mit 5 Minuspunkten belastet war.

Zur Siegerehrung richteten nacheinander Oberbürgermeister Armin Neudert, der Kreisobmann von Schwaben, Helmut Pehmer (ESV Gersthofen), der VSC Vorsitzende Rüdiger Schwarz und Verkaufsleiter Schneider von der Brauerei Wallerstein ihre Grußworte und Glückwünsche an den VSC Donauwörth zu 60 Jahre  Stocksport.

Damit ist der VSC der drittälteste Verein nach Augsburg und Gundelfingen im Kreis.

Zajitschek bedankte sich zur Siegerehrung bei seinem Team und Sportleiter Achim Schreiber bekam ein extra Lob, für die tolle Organisation des Turnieres.

Weiterhin bedankte sich Zajitschek bei der Brauerei Wallerstein, für das großzügige Engagement und Sponsoring, die das Turnier nochmals aufwerteten.

Dann stieg die Spannung und Zajitschek durfte drei punktgleiche Mannschaften an der Spitze des Feldes verkünden.

Hauchdünn, mit nur einem Treffer mehr, setzte sich das Team vom TSV Schwabmünchen mit 23:5 Punkten und der Stocknote von 1,927 durch.

Zweiter wurde das Überraschungsteam vom SV Holzkirchen mit ebenfalls 23:5 Zählern und der Stocknote von 1,899, vor der SpVgg Lagerlechfeld, mit ebenfalls 23:5 Punkten und wiederum mit der nur etwas schlechteren Stocknote von 1,841.

4. SV Nordheim 19: 9 Pu. 1,984

5. EC Friedberg 19: 9 1,510

6. FSV Buchdorf 16:12

7. SV Bertoldsheim 14:14

8. TSV Weißenburg 13:15

9. VSC Donauwörth 12:16

10.Binswangen/Wert. 10:18

11.SV Münster 9:19

12.ESV Buchloe 9:19

13.ESV Gersthofen 7:21

14.Wemding/Oettingen 7:21

15.Stockfr. Bäumenheim6:22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.