Donauwörther Stockschützen gewinnen Wanderpokal in Hausen, Platz Zwei in Buchdorf

Posted on

Gleich zweimal gut abgeschnitten haben Donauwörths Stockschützen bei benachbarten Turnieren.

Zum Turnier nach Buchdorf fuhren Anton Huber, Josef Faul, Achim Schreiber, Walter Buhl und Gerald Zajitschek.

Im 7 Mannschaften starken Feld wurde eine Vor- und eine Rückrunde geschossen.

Zur Vorrunde lief es gar nicht rund für das Donauwörther Team.

Zwei Siege sowie ein Unentschieden reichten der Mannschaft zur Halbzeit mit 5:7 Punkten lediglich zu Platz 5.

Doch zur Rückrunde sollte es besser werden. Mit einem 13:13 Unentschieden gegen Weißenburg starte die Mannschaft und ließ in der Folge den Nordheimern (19:3), Tabellenführer EC Augsburg (15:9), den Bäumenheimer Stockfreunden (30:0), dem FC Ehekirchen (25:3) und dem TSV Harburg (18:14) keine Chance.

In der Endabrechnung sollte es mit 16:8 Punkten noch zu Platz Zwei hinter Turniersieger EC Augsburg (18:6 Zähler) reichen.

Zwei Wochen später fuhren Michael Langenbusch, Josef Faul, Achim Schreiber und Gerald Zajitschek zum gut besetzten Turnier des SC Hausen-Dillingen.

Gleich zu Beginn bekam es das Quartett vom VSC mit Favorit Lagerlechfeld zu tun und musste eine knappe 15:17 Niederlage hinnehmen.

In der Folge wurden Holzkirchen (22:0), Schwabmünchen (17:13), Tagmersheim (17:15), Pokalverteidiger Augsburg (24:8), Lauingen (25:7) und Gundelfingen (19:3) bezwungen.

Mit 12:2 Zählern im Zwischenklassement führte man nun die Tabelle an.

Zum 8ten Spiel sollte es zum Lokalderby mit dem VfB Oberndorf kommen.

Eine mangelhafte Ausbeute bei den Nachschüssen auf Seiten der Kreisstädter führte zu einer völlig unnötigen Niederlage mit 16:18.

Nun durfte man sich keinen Ausrutscher im 13 Mannschaften starken Feld mehr leisten, wollte man den wertvollen Bleikristallpokal ein weiteres mal entführen.

19:15 hieß der Endstand gegen die punktgleichen Binswanger und Buchdorf im folgenden Spiel wurde sicher mit 22:6 bezwungen.

Nach hartem Kampf gegen den SSV Höchstädt wurden mit 19:15 zwei weitere Punkte eingefahren.

Und zum Abschluss wurde Harburg mit 22:8  bezwungen, was in der Endabrechnung 20:4 Punkte und den Turniersieg bedeutete.

Der EC Augsburg mit 19:5 und der TSV Binswangen mit ebenfalls 19:5 Zählern folgten auf den Plätzen.

Weitere Plazierungen der Landkreisvereine :

6 Platz VfB Oberndorf   15:  9 Punkte

7 Platz TSV Harburg      10:14 Punkte

10 Platz FSV Buchdorf      8:16 Punkte

11 Platz SV Tagmersheim 6:18 Punkte

13 Platz SV Holzkirchen   4: 20 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.