Stadtmeisterschaft: Die Rieder setzen sich durch

Posted on

Stockschiessen Alle Titel werden neu vergeben

Bei idealem Stockschießwetter fanden sich letzten Samstagvormittag, 13 Einzelschützen ein, um die neuen Stadtmeister im Zielschießen zu ermitteln.
Bei den Hobbyschützen konnte sich Walter Buhl mit nur einem Zähler Vorsprung und 102 Punkten den Titel sichern. Ihm folgte Wolfgang Rösch, der es auf 101 Punkte brachte. Dritter wurde Manfred Schröttle, der mit 77 Punkten sich noch die Bronzemedaille sicherte.

Bei den Aktiven konnte sich diesmal Titelverteidiger Gerald Zajitschek nur im Mittelfeld platzieren.
Neuer Stadtmeister mit guten 128 Zählern wurde Leonhard Kempter.
Ihm an nächsten kam Josef Faul, der 118 Punkte erziehlte. Den Bronzerang errang Helmuth Schulze, der auf 107 Punkte kam.

Am Nachmittag wurde dann in einer Doppelrunde der Mannschaftsmeister gesucht.
Lang lag Titelverteidiger KC Schellenberg vorne, doch zum Ende schwächelte das Team und gab noch zwei Spiele und auch den Titel ab.

Die Rieder, in der Besetzung Wolfgang Rösch, Gerald Wenzel, Michael Schröttle und Dieter Leinauer, kristallisierten sich als beständigstes Team heraus.
Mit nur zwei verlorenen und sechs gewonnen Spielen verwiesen Sie den KC Schellenberg mit Helmuth Schulze, Dieter Scholz, Thomas Basting und Gerald Zajitschek auf den zweiten Rang. (10:6 Punkte)

Rang Drei mit 8:8 Punkten holten sich die Geheimfavoriten, in der Aufstellung Achim und Konrad Schreiber, sowie Manfred Schröttle und Josef Faul.

Auf den Rängen Vier und Fünf folgten die Teams von Volleyball und der Wilde Haufen Eurocopter.

Bei herrlichem Herbstwetter wurde anschließend noch bei gemütlichen Beisammensein noch bis zur Dunkelheit die neuen Stadtmeister gefeiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.